Willkommen bei Blunck Wasserkonzepte

 

BLUWAK bietet Beratungen, Referententätigkeiten und Service für Kunden aus Industrie und Gewerbe im Bereich wassertechnischer Anlagen. Für eine effiziente und nachhaltige Nutzung von Wässern industrieller und gewerblicher Bereiche.

Hierbei profitieren Sie von meiner Unabhängigkeit und meiner Fachkompetenz, die ich in jahrelanger Praxis aufgebaut und erweitert habe.

Wählen Sie den Bereich "PHILOSOPHIE" und machen Sie sich ein Bild meiner Leistungen und Prinzipien.

 

VDI 2047
Beratung Icon

Beratung & Konzeption

Beratung sowie Erstellung von Lösungskonzepten.
 

 

Schulung Icon

Seminare & Schulungen

Durchführung von Seminaren und Schulungen.
 

 

Service Icon

Service & Begleitung

Begleitung bei der Umsetzung Ihrer Projekte.
 

 

BLUWAK informiert

42. BImSchV

Die 42. BImSchV wurde nun im Bundesanzeiger veröffentlicht!

Hier können Sie direkt auf das Bundesanzeiger-Archiv zugreifen:

42. BImSchV

Weiterlesen …

42. BImSchV vom Bundesrat verabschiedet

Am 2. Juni 2017 sollte im Bundesrat die 42. BImSchV, die sogenannte Verdunstungskühlanlagen-verordnung zur Abstimmung stehen und die Verordnung im Juni in Kraft treten.

Weiterlesen …

Der BLUWAK Newsletter ist da...

Unter anderem mit Informationen zur geplanten Rechtsverordnung für Verdunstungsanlagen...

Weiterlesen …

Meldungen

www.vdi.de: Richtlinien-Newsletter

www.vdi.de: Richtlinien-Newsletter
Verein Deutscher Ingenieure e.V. - www.vdi.de

Neues Datenmanagement für Gebäude

Während des gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks werden im Prozess Building Information Modeling...

BAM

Pressemitteilungen

Dies ist der RSS-PressReleasefeed der BAM.

Intelligente Messmethoden für die Bauwerkssicherheit

Von UAS über Ultraschall bis Geosensorik: Wie lassen sich Brücken und andere Infrastrukturbauwerke clever überwachen? Und was ergeben die Versuche an einer modellhaften „Referenzbrücke“ und einer realen Talbrücke?


UBAUmwelt
Bundesamt

UBA - Pressemitteilungen

Ökologische Rohstoffverfügbarkeit

Die Verfügbarkeit von Rohstoffen wird nicht allein durch technisch-geologische, wirtschaftliche und politische Aspekte beeinflusst. Auch die Umweltrisiken des Bergbaus haben einen realen Einfluss darauf. Mit der vom Umweltbundesamt entwickelten ÖkoRess-Bewertungsmethode liegt nun erstmals ein Methodenvorschlag vor, mit dem Unternehmen, zivilgesellschaftliche Gruppen und Behörden ökologische Gefährdungspotentiale von Rohstoffen und Bergbauprojekten bewerten und ökologisch kritische Rohstoffe identifizieren können.