Willkommen bei Blunck Wasserkonzepte

 

BLUWAK bietet Beratungen, Referententätigkeiten und Service für Kunden aus Industrie und Gewerbe im Bereich wassertechnischer Anlagen. Für eine effiziente und nachhaltige Nutzung von Wässern industrieller und gewerblicher Bereiche.

Hierbei profitieren Sie von meiner Unabhängigkeit und meiner Fachkompetenz, die ich in jahrelanger Praxis aufgebaut und erweitert habe.

Wählen Sie den Bereich "PHILOSOPHIE" und machen Sie sich ein Bild meiner Leistungen und Prinzipien.

 

VDI 2047
Beratung Icon

Beratung & Konzeption

Beratung sowie Erstellung von Lösungskonzepten.
 

 

Schulung Icon

Seminare & Schulungen

Durchführung von Seminaren und Schulungen.
 

 

Service Icon

Service & Begleitung

Begleitung bei der Umsetzung Ihrer Projekte.
 

 

BLUWAK informiert

42. BImSchV

Die 42. BImSchV wurde nun im Bundesanzeiger veröffentlicht!

Hier können Sie direkt auf das Bundesanzeiger-Archiv zugreifen:

42. BImSchV

Weiterlesen …

42. BImSchV vom Bundesrat verabschiedet

Am 2. Juni 2017 sollte im Bundesrat die 42. BImSchV, die sogenannte Verdunstungskühlanlagen-verordnung zur Abstimmung stehen und die Verordnung im Juni in Kraft treten.

Weiterlesen …

Der BLUWAK Newsletter ist da...

Unter anderem mit Informationen zur geplanten Rechtsverordnung für Verdunstungsanlagen...

Weiterlesen …

Meldungen


UBAUmwelt
Bundesamt

UBA - Pressemitteilungen

Chemikalien: Umwelt und Gesundheit besser schützen

Das Umweltbundesamt (UBA) dringt auf einen nachhaltigen Umgang mit Chemikalien. Auf der UBA-Transformationskonferenz am 30.11.2021 nennt es sechs wichtige Aspekte für ein Wirtschaften mit Chemikalien, das Gesundheit und Umwelt schützt. Dazu gehört bevorzugt unschädliche Stoffe zu verwenden, auch soll für Chemikalien Klimaneutralität erreicht werden, über den Lebenszyklus hinweg. Dirk Messner, Präsident des UBA: „Wir sollten unseren Umgang mit Chemikalien dringend überdenken, damit wir chemische Verschmutzung, den Verlust von Biodiversität und die Klimakrise weltweit begrenzen können. Ein Weg könnte sein, ein Maß für die Verwendung von Chemikalien zu finden, welches Leitplanken vorgibt im umfassenden Sinn von Nachhaltigkeit. Unsere sechs Vorschläge sind ein Schritt in diese Richtung. Damit können wir ein Gleichgewicht finden zwischen gesellschaftlichem Wohlergehen auf der einen Seite und den Grenzen des Erdsystems auf der anderen Seite.“